St. Georgen in Wismar, UNESCO-Weltkulturerbe
© Roland Rossner

2018 ist Europäisches Kulturerbejahr!

2018 ist ein ganz besonderes Jahr für alle Denkmalschützer und Denkmalfreunde! Denn dieses Jahr ist Europäisches Kulturerbejahr!

Über 40 Jahre ist es her, dass Denkmalschutz und Denkmalpflege so im Fokus der Öffentlichkeit standen wie wir es die nächsten Monate erleben werden. Denn das letzte „Europäische Denkmalschutzjahr“ (wie es zu dieser Zeit hieß) fand 1975 statt - damals eine Gegenbewegung zu der großen Modernisierungs-Phase, die zum Abriss zahlreicher unwiederbringlicher historischer Bauwerke führte.

Europa im Wandel

Mit dem Europäischen Kulturerbejahr 2018 stehen in Deutschland nun wieder Denkmalschutz und Denkmalpflege im Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit. Man merkt auch diesem Kulturerbejahr die spezifischen Einflüsse an, aus denen es erwachsen ist: Ein sich wandelndes Europa, die Suche nach dem, was uns verbindet, ein neuer Begriff von Heimat, das bewusste Erleben unserer gewachsenen Geschichte, die unsere Identität und unser Werteempfinden prägt und unsere künstlerischen und historischen Errungenschaften verkörpert.

Bewahren, was uns verbindet

Denkmale verbinden Menschen über Ländergrenzen und Generationen hinweg miteinander. Sie stiften Identität, prägen das Werteempfinden, sind lebendige Orte der Erinnerung, Wahrzeichen, Mahnmale oder Zufluchtsorte. Denkmale sind mehr als nur Steine – sie sind ein Stück unserer Heimat. Dabei sind Denkmale gleichzeitig häufig auch „überkulturelle“ Spiegel, sind entstanden aus dem unvoreingenommenen und vorurteilsfreien Austausch verschiedener Länder, Religionen oder neuer Erkenntnisse. Wie wir mit dem umgehen, was Denkmale erzählen und bezeugen – das macht einen Teil unserer europäischen Gemeinschaft aus, verbindet und weist einen Weg in unsere Zukunft.

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz ist größte private Initiative für Denkmalpflege in Deutschland. Als solche prägt und gestaltet sie auch das Europäische Kulturerbejahr maßgeblich mit. Mehr zu den Aktivitäten und dem Engagement der Deutschen Stiftung Denkmalschutz finden Sie hier: www.denkmalschutz.de; www.kulturerbejahr-2018.de

© Marie-Luise Preiss
Innenraum von St. Georgen
zum Thema: Kultur