Brot backen - Tradition trifft Moderne
© Ruth Scholz

Das meinen WIR

Um herauszufinden, worauf es bei der Auswahl eines Brotbackautomaten ankommt, haben wir unsere Leserinnen und Leser gebeten, vier unterschiedliche Geräte zu testen. Bewertet wurden Geräte der Hersteller Medion, Unold, Klarstein und Severin nach folgenden Kriterien: Inbetriebnahme und Handhabung, Funktionsumfang und Leistung, Design und Verarbeitung sowie Ausstattung. Wir haben auch gefragt, ob unsere Testerinnen und Tester das Gerät weiterempfehlen würden.
© Unold
Unold Backmeister
Unold Backmeister
Vorteil: große Vielfalt an Backvariationen

Nachteil: relativ schweres Gerät (10 kg)

Note: 1 minus

www.unold.de
Der schicke Backmeister von Unold mit Edelstahlgehäuse garantiert leckere Brotsorten aus eigener Herstellung. Aber er kann nicht nur Brot backen. Mit dem Backmeister lassen sich auch Marmelade kochen und Nudelteig herstellen! Und zwar exakt für jeden Geschmack – ob Kürbiskernbrot oder Marmelade mit den Früchten der Saison bis hin zu Pasta mit speziellen Gewürzen. Das alles lässt sich mit dem Backmeister von Unold nahezu mühelos »zaubern«.

 

»Obwohl die Backergebnisse nicht mit handgemachtem Brot konkurrieren können, ist der Backmeister von UNOLD eine gute Lösung. Ich kann den Backmeister sehr empfehlen, vor allem für Menschen, die ihr Brot gerne selber backen möchten, aber nicht die nötige Zeit für die vielfältigen konventionellen Arbeitsschritte haben.«

© Severin
Brotbackautomat Severin BM 3990
Brotbackautomat Severin BM 3990
Vorteil: leicht zu reinigen, mehrere Brotgrößen möglich

Nachteil: Sichtfenster beschlägt leicht

Note: 2

www.severin.de
Der Brotbackautomat von Severin bietet selbstgebackenes Brot auf Knopfdruck – gesund & voller Geschmack. Dafür stehen 12 Automatik-Programme zum Backen verschiedener Brotsorten, Kuchen und Gebäck, zur Zubereitung von Teig für Brötchen und Pizza oder zum Einkochen von Marmelade zur Verfügung. Bestens geeignet bei Allergien oder Unverträglichkeiten ist glutenfreies Brot. Dieses kann ebenfalls schnell zubereitet werden.

Lesertesterin Bernadette Mülller:​

»Der Brotbackautomat von Severin ist leicht zu bedienen und vielseitig einsetzbar. Die Backergebnisse sind sehr gut. Zu meinen Lieblingsrezepten gehören Weißbrot, Rosinenbrot und Pizzateig.«

 

© Klarstein
© Klarstein
Klarstein Krümelmonster
Vorteile: vielfältige Backprogramme, Herstellen von Marmelade und Joghurt auch möglich

Nachteile: relativ laute Betriebsgeräusche

Note: 2 minus

www.klarstein.de
Der Klarstein Krümelmonster bietet alles, was ein qualitativ hochwertiger Backautomat mitbringen muss. So verfügt das Modell über 12 Programme, sowohl für Einsteiger, als auch für routinierte Nutzer. Das Gehäuse des Krümelmonsters ist stabil und besteht überwiegend aus hochwertig poliertem Edelstahl. Der Automat verfügt über stabile Füße aus Kunststoff.

Lesertester Alwin Pfanne:​

»Der Klarstein Krümelmonster Brotbackautomat bietet eine vielfältige Auswahl an Brotvariationen. Darüber hinaus kann mit dem Gerät auch Marmelade oder Joghurt hergestellt werden. Ich empfehle das Gerät gerne weiter.«

© Medion
Medion MD 14752
Medion MD 14752
Vorteile: versenkbarer Knethaken

Nachteile: Backfenster ist klein und beschlägt leicht

Note: 2 minus

www.medion.de
Der Medion MD 14752 bietet 12 Programme, es sind 3 verschiedene Bräunungsgrade einstellbar. Die Brotgröße ist wählbar von 700 bis 1000 g. Darüber hinaus gibt es eine Warmhaltefunktion (bis zu 60 Minuten). Die Startzeit kann bis zu 13 Stunden vorab eingestellt werden.

Lesertesterin Barbara Schiefer:​

»Ich bin mit dem Medion MD 14752 Brotbackautomaten sehr zufrieden. Neben 6 verschiedenen Programmen zum Brot backen bietet das Gerät auch Programme für das Zubereiten von Desserts, Pasta, Marmelade und Kuchen. Die Auswahl an fertigen Backmischungen ist sehr groß. Von Ciabatta über Weißbrot, Mischbrot und Vollkornbrot, gibt es fast alles, was das Herz begehrt.«