Tradition trifft auf Moderne beim Meraner Traubenfest 2019

Herbstzeit ist Erntezeit in Südtirol. Die Äpfel werden gepflückt und die Trauben gelesen. Traditionell haben die Landwirte den Abschluss der Ernte mit einem großen Fest gefeiert - und das gibt es auch weiterhin. Und jeder kann mitfeiern. In diesem Jahr findet das „Traubenfest Meran“ vom 18. bis 20. Oktober statt.

„Tradition und Moderne treffen hier aufeinander“, sagt Kurdirektorin Ingrid Hofer. Schließlich gibt es das Fest in seinem Ursprung schon seit dem Jahr 1868. Nun im dritten Jahr wird es als buntes Fest in der Stadt gefeiert, mit einem traditionellen Umzug und allerlei Köstlichkeiten aus der Region. Ein kunterbuntes Kinderprogramm sorgt für viel Spaß beim Nachwuchs.

„Wir freuen uns sehr, dass die Feste in den vergangenen Jahren so großen Anklang gefunden haben“, sagt Hofer. Darum habe man auch in diesem Jahr wieder ein umfangreiches Programm auf die Beine gestellt, bei dem die Besucher voll auf ihre Kosten kommen. Der Samstag steht ganz im Zeichen der authentischen Musik aus den Alpen. Zehn Musikgruppen und 22 Platzkonzerte werden die Stadt durch Musik erklingen lassen. Am Sonntag ist der große Festumzug mit mehr als 1.500 Mitwirkenden das Highlight. Bunt geschmückte Wagen, traditionelle und elegante Trachtengruppen werden die Straßen säumen. An beiden Tagen gibt es zudem jede Menge Köstlichkeiten auf dem Meraner Markt zu entdecken und zu probieren. Denn: Das Traubenfest ist auch ein Erntedankfest in seinem ganz klassischen Sinn.

Und das ist noch lange nicht alles. Wer besondere Tropfen aus der Region verkosten möchte, ist bei „Merano WineFestival meets Traubenfest Meran“ genau an der richtigen Stelle - in Kooperation mit Helmuth Köcher und seiner feinen Auswahl an Burggräfler Weinproduzenten gibt es den „Verkostungsparcours“ entlang der Kurpromenade. Wer mehr über Wein lernen möchte, ist zu der Masterclass „Meraner Wein Kultur“ eingeladen, die in Zusammenarbeit mit der Kellerei Meran angeboten wird. Und wer es lieber kreativ musikalisch mag, kann an einem Jodel-Workshop und an einem Jodel-Spaziergang mit Heidi Clementi teilnehmen. Im Zeichen von Tradition im Wandel gibt es noch einen ganz speziellen Programmpunkt nur für Männer: den Movember Charity Contest. Dabei bewertet eine hochkarätige Jury am 19. Oktober die schönsten Schnauzer und Bärte – „die Handtasche des Mannes“, die in Meran zur Schau gestellt werden. Der Erlös wird für eine gute Sache im Bereich Männergesundheit gespendet.

© IDM Südtirol / Frieder Blickle
Traubenfest in Meran

Events prägen die Kurstadt Meran

Tradition, Moderne und pulsierendes Leben: In Meran vereint sich das alles in einer wunderschönen Landschaft. Und Kurdirektorin Ingrid Hofer ist es wichtig, den Gästen all das bei den zahlreichen Events in der Kurstadt nahezubringen. „Das sind Highlights, und sie tragen unsere Traditionen verbunden mit Innovation und Leichtigkeit nach außen.“ Zum Auftakt in den Frühling fand vor zwei Jahren das „Merano Flower Festival“ im Rahmen des Meraner Frühlings zum ersten Mal statt. In diesem Jahr besuchten rund 15.000 Gäste die Stadt, in der schon Kaiserin Sissi sich einst zur Sommerfrische einfand. 45 Blumen- und Zierpflanzenaussteller präsentierten sich dabei mit ihren- teilweise sehr außergewöhnlichen- Pflanzen. Workshops für Kinder und Erwachsene sowie Vorträge auf dem „Grünen Sofa“ mit renommierten Referenten fanden dabei großen Anklang. „Das Konzept ist so erfolgreich, dass wir es nun jährlich in unser Programm aufnehmen“, sagt Hofer.

Das nächste Highlight nach dem Traubenfest wird der Meraner Weihnacht zum Ende des Jahres sein. Hier verwandelt sich die Kurstadt in einen traditionellen Weihnachtsmarkt mit heimischem Handwerk und feinster Kulinarik aus der Region.

zum Thema: Kultur