Stadt-am-Fluss-Magie. © Mihaela Muntean / gettyimages
Stadt-am-Fluss-Magie

Beliebte Reiseziele in Europa

Eine der schönsten Städte Europas liegt direkt an den Ufern der Donau – Budapest! Der majestätische Fluss teilt die Stadt in zwei ungleiche Stadthälften, was die „Perle der Donau“ so wunderbar abwechslungsreich macht: das hügelige Buda am rechten, das flache Pest am linken Ufer.

Im Herbst ist das Licht über der Stadt besonders schön und lässt das wunderbare Panorama golden leuchten. Von der Fischerbastei schweift der Blick über die Donau und ihre imposanten Brücken auf eine Stadt, die genauso schön ist wie auch ihre Lage. In Budapest vereinen sich Natur und Architektur zu einer harmonischen Symphonie.

An beiden Ufern reihen sich architektonische Schmuckstücke wie Perlen auf der Schnur: am Pester Ufer beispielsweise das imposante Parlament, die Akademie und viele prächtige Bürgerhäuser, am Budaer Ufer der gewaltige Burgpalast, die romantische Fischerbastei und der Gellértberg mit seiner Zitadelle. Hier auf dem Burgberg, zwischen Palästen und Denkmälern, lassen sich bei einem entspannten Spaziergang entzückende, kleine Fachwerkhäuser entdecken, die sich in enge Gassen ducken und mit ihrem unverwechselbaren Charme bezaubern. Gemütliche Kaffeehäuser laden zu einer Tasse Kaffee oder der berühmten Budapester Kaffeecreme ein, ähnlich dem italienischen Tiramisu.

TIPP

EU-Bürger ab 65 können die öffentlichen Verkehrsmittel innerhalb Budapests, sowie Inlandsbusse und -züge innerhalb der Landesgrenzen kostenlos nutzen. Einzige Bedingung hierfür: Passagiere reisen zweiter Klasse und tragen einen gültigen Lichtbildausweis mit sich. Erste Klasse, Platzkarte und andere Zuschläge sind separat zu zahlen. (Stand 26.02.2016)

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Kulinarischer wie auch genussvoller Höhepunkt eines Budapest-Besuchs ist die zentrale Markthalle. Wenn man nicht hier das beste ungarische Gulasch findet, wo dann sonst? Den schönsten Blick hat man von einem der Querkorridore auf der oberen Etage. Die Markthalle ist kein touristisches Gebilde, sie lässt das authentische Budapest lebendig werden. Denn hier decken sich die Bewohner der Stadt mit frischen Waren wie Obst und Gemüse ein. Neben traditionellen ungarischen Lebensmitteln kann man auch ungarisches Kunsthandwerk kaufen – dabei ist fröhliches Feilschen erwünscht.

Am Abend, wenn es die Budapester wie auch die Touristen allmählich in die vielen charmanten traditionellen Restaurants lockt und dabei die Lichter der wunderschön beleuchteten Sehenswürdigkeiten die Stadt effektvoll in Szene setzen, erlebt man hier eine einzigartige Stadt-am-Fluss-Magie.

zum Thema: Kultur